Tischtennis Ball - Jetzt bestellen


NITTAKU Premium

Tichtennisball made in Japan
3 Star Tischtennisbälle, Weiß

Der Tischtennisball der Welt- und Europameisterschaften! Willst du den TT-Ball der Elitesportler? Wähle Nittaku und spiele mit der führenden Marke im Tischtennis Sport. Er verspricht höchste Qualität und ein einzigartiges Erlebnis im Spiel. Hergestellt in Japan im Land der Tischtennislegenden.

  • Offizieller TT-Ball der Welt- und Europameisterschaften
  • der beste vom Bestem
  • erhöhte Langlebigkeit


Tischtennisbälle Weiß/Orange

Tichtennisball profi
Profi 40+ mm 3 Stern Tischtennis Bälle 10 er Pack

10 professionelle Tischtennisbälle in Weiß und Orange für Einsteiger Hobbysportler und Profis. Mit der besonderen Härte und aus hochwertigen ABS-Material hergestellt sind die TT-Bälle sowohl für den indoor als auch für den Outdoorsport geeignet. Mit 40+ mm Durchmesser entspricht der Tischtennisball den allgemeinen Wettkampfbedingungen.

  • hochwertige ABS-Materialen aus China
  • zufriedenstellendes Preis/Leistungsverhältnis
  • exakte Rundheit ohne Nähte


Gewo Ball Ultra

Tischtennisbälle
6 nahtlose SLP Bälle von GEWO

Die Packung beinhaltet 6 nahtlose SLP Bälle von Gewo. Deutsche Ingenieure versprechen mit ihrem Expertenwissen, dass die Tischtennisbälle unter den modernsten Fertigungsprozessen hergestellt worden sind.

  • hochwertiges ITTF Poly-Material
  • ITTF zugelassener Wettkampfsball
  • Offizieller Tischtennis Ball für die World Veteran Champiosship 2020 in Bordeux


Lixada Tischtennisball

tischtennisbälle lixido
10 Stück 3-Sterne 40+MM ABS Nahtloser Tischtennisball von Lixada

Der nachhaltige Tischtennisball von Lixida! Bei diesem Tischtennisball wird besonders Wert auf umweltfreundliches und abbaubares Material von hoher Qualität gelegt. Die Bälle eignen sich wegen ihrer maximalen und gleichmäßigen Rundheit für Multi-Ball Trainingseinheiten mit einer Ballspielmaschine.

  • perfekter Spin und Bounce
  • lange Haltbarkeit
  • keine Fehler im Spiel


Donic-Schildkröt Tischtennisball Jade

tischtennisbälle
Poly 40+ Qualität, wählbar in den Farben weiß, orange oder im Farbmix

Der Donic- Schildkröt Tischtennisball von Jade bietet einem alles, was das Tischtennisherz begehrt. In dem Fall 12 hochwertige TT-Bälle in Schildkröt Qualität. Der Jade Ball ist sowohl im 6er, 12er und im 72er Pack als auch in mehreren Farben erhältlich.

  • die Traditionsmarke Schildkröt bietet den besten Tischtenniskomfort seit 100 Jahren
  • viel Leistung für wenig Geld
  • optimal für Hobby und Freizeit Sportler


Der Sportler GmbH 75 Tischtennisbälle

Tischtennisbälle Sportler GmbH
38mm ohne Aufdruck orange stabiles Material

Lieber mehr als wenig! Ein Original Tischtenniskarton von der Sportler GmbH mit 75 TT-Bällen. Jetzt gibt es keine Ausreden mehr, wenn ein Ball mal verloren geht. Stocke deinen Tischtennisballvorrat auf!
Die 2 Sterne Bälle haben keinen Aufdruck und können auch für andere Aktivitäten genutzt werden.

  • präzise und saubere Verarbeitung
  • keine Naht
  • stabiler als billige PVC-Ware


Idena Tischtennisbälle

Tischtennisbälle idena
Tischtennisbälle 6 Stück, Wettbewerbsrichtlinien, 3 Stern Qualität

Der ideale Ball für Wettkampfeinsteiger von Idena! Die 6 weißen Tischtennisbälle mit einem Durchmesser von 40 mm eignen sich perfekt für TT-Spiele, die Wettkampfniveau simulieren sollen. Sie sorgen für ein spannendes Spiel innerhalb der Familie und deinen Freunden.

  • 3 Sterne Wettkampfqualität entsprechen den ITTF-Regeln
  • freudiger Spielspaß für
  • Familie und Freunde


Joola Tischtennisbälle

Tischtennis Ball 2
Joola Tischtennisbälle zum Training im 12er Pack

Der Ball für Hobbysportler! Wer gerade anfängt, Tischtennis zu lernen, aber die Tendenz hat noch mehr aus dem Hobby rauszuholen. Der ideale Tischtennisball für ein reibungsloses Spiel, das den Konditionen eines Wettkampfes nahekommt. Durch die selektierte Härte überleben die Tischtennisbälle ohne Zweifel das Spiel auf einer Beton-Tischtennisplatte. Viel Spaß im Park!

  • robuster Ball
  • sichtbar auch in der Dämmerung
  • wettkampftauglich


Donic-Schildkröt Tischtennisbälle

Tischtennisbälle 3
Donic-Schildkröt Tischtennisball Jade, Poly 40+ Qualität

Sommer bedeutet Freizeit mit Tischtennis! Der ideale Tischtennisball für das Training und den Schulsport! Lieber mal mehr Bälle bestellen! Wer kennt es denn nicht, so ein Tischtennisball geht schon leicht verloren. Daher ist es gut genügend zu besitzen. Ein Meshbag aus 72 TT-Bällen eignet sich ideal dafür.

  • gute Verarbeitung
  • günstig und gut
  • Markenqualität von Schildkröt


Relaxdays Beer Pong Bälle

Tischtennis ball 4
48 Beerpongbälle ohne Aufdruck

Der ideale Ball für einen feuchtfröhlichen Beer Pong Abend oder auch zum Basteln! Stehst du auf schöne Sommerabende mit deinen Freunden, an denen ihr euren Beer Pong Tisch auspackt und einfach nur den Tag genießen wollt? Dann ist dieses Angebot ideal für dich. Meistens gehen die Bälle aus oder verschwinden auf unerklärliche Weise. Wie wär es mit den 48 Beer Pong Bällen von Relaxdays, damit die Beer Pong Abende niemals enden.

  • weiße Bälle für kreative Spiele
  • optimale Flugbälle
  • nahtlos

Ohne Tischtennisball kein Tischtennis

Die eigentümlichen Pingpongbälle prägen dieses Spiel – und das seit mehr als 100 Jahren.

Hier erfährst du mehr über die Geschichte des Tischtennisballs seit seiner Erfindung im Jahr 19. Jahrhundert:

Die Geschichte des Tischtennisballs

Die eigentümlichen Pingpongbälle prägen dieses Spiel – und das seit mehr als 100 Jahren.

Hier erfährst du mehr über die Geschichte des Tischtennisballs seit seiner Erfindung im Jahr 19. Jahrhundert:

tischtennisball spiel Cartoon
Die allerersten Tischtennisbälle bestanden noch aus Kork oder Gummi. Ungewiss ist, ob das Tischtennisspiel in England oder Indien entstanden ist. In England jedenfalls wird Tischtennis 1874 das erste Mal schriftlich erwähnt. Der englische Ingenieur James Gibb soll 1890 den ersten Zelluloidball von einer Amerikareise auf die Insel gebracht haben. Er löste eine Revolution im Tischtennissport aus. Im Gegensatz zu seinen Vorgängern konnte man diesen Ball mit einer Vielzahl an Spin und Schlagvarianten spielen. Mehr und mehr Menschen begeisterten sich folglich für dieses Spiel. Bereits 1902 sollen darum in England zwei Millionen Zelluloidbälle pro Woche produziert worden sein. In einer anderen Variante reklamiert die deutsche Marke Schildkröte für sich, Erfinder des Tischtennisballs in seiner heutigen Form zu sein. Seit 1896 produziert das Unternehmen nach eigenen Angaben Tischtennisbälle. An einen Tischtennisball werden hohe Ansprüche gestellt, denn Tischtennis ist ein anspruchsvolles Spiel: Bei Schmetterbällen können die TT-Bälle bis zu 180 km/h erreichen. Das führt dazu, dass sich die Bälle beim Aufprall auf dem Tischtennistisch bis zu 25 % verformen. Dabei berührt der Ball den Schläger oder die Platte nur etwa 1/1000 Sekunde lang.
Tischtennisbälle müssen sehr gut verarbeitet sein, denn sie sollen ihre Spieleigenschaften möglichst lange und konstant beibehalten. Gewünscht wird die runde Idealform, ebenso wie eine gleichbleibende Oberflächenstruktur, weil sie Rotation des Balls auf einem gleichbleibenden Niveau ermöglicht. Rotation macht den Zauber des Tischtennis aus. Bei einem Top-Spin etwa, wird der TT-Ball mit einer möglichst schnellen Bewegung von unten nach oben angeschnitten. Infolgedessen dreht sich der Ball bis zu 150-mal pro Sekunde um die eigene Achse. Und wer wurde nicht schon vom unerwarteten Drall im Aufschlag des Gegenübers überrascht? Erst die speziellen Eigenschaften des Tischtennisballs machen dies möglich.

Welche Tischtennisbälle sind für dieses Spiel offiziell zugelassen?

Um den hohen Ansprüchen zu genügen werden Tischtennisbälle offiziell getestet. Dabei werden sie in unterschiedliche Qualitätsstufen unterteilt und auf dem Markt angeboten. Man unterscheidet:

  • Wettkampfbälle
  • Trainingsbälle und auch Bälle für Spaß und Hobby.

Für Wettkampf- und offizielle Trainingsbälle gelten strenge Kriterien. Dafür müssen Tischtennisbälle den Anforderungen der ITTF-Regeln (Internationaler Tischtennis-Verband) genügen. Anerkannte Bälle erhalten den ITTF-Stempel.

Für TT-Bälle vorgeschrieben ist:

Umfang: 40 mm

Gewicht: 2,7 g.

Es gelten strenge Toleranzgrenzen. Als Farben sind offiziell nur matt weiß oder matt orange zugelassen. Wenn man den Ball aus einer Höhe von 30,5 cm fallen lässt, muss er 24 – 26 cm hochspringen. Dafür dient ein genormter Stahlblock als Unterlage für diesen Test.

Wer prüft Tischtennisbälle?

Im Auftrag des deutschen Tischtennisbundes (DTB) und des ITTF (Internationaler Tischtennis-Verband) prüft das süddeutsche Kunststoff-Zentrum (SKZ) in Würzburg seit Anfang der 2000er Jahre, ob ein Tischtennisball die geforderten Eigenschaften erfüllt. Es existieren derzeit etwa 70 zugelassene Modelle.

Um gleichbleibende Qualität zu garantieren, werden vom SKZ stichprobenartig 24 Bälle einer Marke und Sorte untersucht. Dabei wird zum einen mit einem Spektralfotometer der genaue Farbwert der Bälle bestimmt, anschließend werden sie gewogen. Des Weiteren wird mithilfe einer schiefen Ebene gemessen, ob die Bälle geradeaus rollen.

Tischtennisbälle sind in der Regel mithilfe einer Schweißnaht aus zwei Hälften zusammengefügt. Infolgedessen kann es gelegentlich zu

Abweichungen kommen und die Bälle sind nicht immer gleichmäßig rund. Daher lässt man den Tischtennisball in einem Messgerät rotieren und misst den Durchmesser in den verschiedenen Ebenen. Auch hier scheidet sich die Spreu vom Weizen: Nur die wirklich runden Bälle sind für den Wettkampf zugelassen und werden mit 3 Sternen markiert.

Mittels einer Digitalkamera wird außerdem die vorgeschriebene Sprunghöhe gemessen: 24 – 26 cm aus einer Höhe von 30,5 cm, ein genormter Stahlblock dient hier als Testplatte. Abschließend wird ermittelt, wie weit sich die Pingpongbälle verformen. Auch hierfür gibt es akkurate Vorschriften: Bei Belastung mit 5 kg Gewicht, darf sich ein offiziell zugelassener Tischtennisball nur zwischen 0,71 und 0,84 Millimeter verformen.

Welche Qualitätsstufen gibt es für Tischtennisbälle?

Tischtennisbälle werden in drei Kategorien klassifiziert. Dabei gibt es 1 – 3 Sterne.

*** Die höchste Qualitätsstufe wird als selektierter „3-Sterne-Ball“ gekennzeichnet. Für offizielle Wettkämpfe sind nur 3-Stern-Bälle zugelassen.

** Alle anderen Bälle sind für das Tischtennistraining, für die Verwendung in Tischtennis-Ballmaschinen und Tischtennis-Robotern oder für den Freizeitsport gedacht.

Daneben muss man aber auch darauf achten, dass auf Wettkampfbällen das offizielle ITTF Siegel aufgeprägt ist. Denn die Kennzeichnung mit den Sternen allein ist nicht unbedingt verlässlich. Entgegen den Prüfvorschriften kennzeichnen manche Hersteller auch billige Bälle mit drei oder mehr Sternen, ohne die Qualitätsanforderungen an einen Wettkampfball zu erfüllen.

Trotz aufwendiger Qualitätsprüfung muss man alle Tischtennisbälle als Verbrauchsgegenstand betrachten. Denn alle Bälle können relativ schnell kaputt gehen. Oftmals reißen TT- Bälle an der Naht. Was geübte SpielerInnen schon bei kleinsten Beschädigungen am Klang oder am Sprungverhalten erkennen. Es ist nämlich so, dass bei den hohen Flug- und Rotationsgeschwindigkeiten im Tischtennissport schon kleinste Veränderungen deutliche Auswirkungen zeigen.

Warum gibt es seit einigen Jahren neue, andere Tischtennisbälle?

Im Jahr 2000 beschloss der ITTF (Internationaler Tischtennisverband) den Durchmesser des Tischtennisballs von 38 auf 40 Millimeter zu vergrößern. Auch das vorgeschriebene Gewicht wurde von 2,5 g auf 2,7 g erhöht.

Der Tischtennisverband wollte damit gezielt Einfluss nehmen auf den Tischtennissport und seine Kommerzialisierung:
Der größere TT-Ball sollte eine Verlangsamung des Spiels bewirken. Man erhoffte sich auf Funktionärsseite damit längere und attraktivere Ballwechsel und auch eine bessere Sichtbarkeit des Balls, vor allem bei Fernsehübertragungen. Denn die schnellen Ballwechsel beim Tischtennis waren auf dem Bildschirm mit dem menschlichen Auge oft kaum nachzuverfolgen.
Diese Hoffnung wurde enttäuscht, weil infolgedessen auch die Tischtennisschläger weiterentwickelt wurden. Schnellere Schlägerhölzer und sprungfreudigere Beläge bewirkten, dass trotz des größeren Balles die Ballgeschwindigkeit in etwa gleich blieb.

Tischtennisschläger
Trotzdem zeigte die Änderung der Ballgröße Auswirkung auf den Tischtennissport. Die veränderte Flugbahn des Balls, machte offensichtlich vor allem den Abwehr-Künstlern unter den Tischtennisprofis zu schaffen. Kein Abwehrspieler erreichte bei der darauf folgenden Weltmeisterschaft das Achtelfinale. Neue Tischtennisbälle aus Plastik seit 2012! Der Siegeszug des Tischtennis zu einer der beliebtesten Sportarten weltweit begann mit der Erfindung des Zelluloid-Balls Ende des 19. Jahrhunderts. Der leichte Ball mit seinen speziellen Eigenschaften ermöglichte Rotation und Schnittwechsel, kurz den Zauber des Tischtennisspiels. Nach mehr als 100 Jahren wurde die Produktion von Tischtennisbällen aus Zelluloid weltweit eingestellt. Als offizielle Begründung dafür wurde angegeben, dass Zelluloid leic ht entflammbar ist und nur, als Gefahrgut transportiert werden dürfte. Seit 2018 sind deshalb alle neu produzierten Tischtennisbälle aus Plastik. Schon seit der Tischtennisweltmeisterschaft 2014 in Tokio wird auf internationaler Ebene nur noch mit Kunststoffbällen gespielt. Auf Amateurebene besteht in Deutschland erst seit 2019 für offizielle Wettkämpfe die Pflicht, Kunststoffbälle zu verwenden. Der Einfluss der neuen Tischtennisbälle auf das Spielverhalten ist umstritten. Wiederum fliegen die neuen Bälle jedoch etwas langsamer und nehmen weniger Rotation an. Für manche Spielertypen kann das auch ein Vorteil sein. Der Tischtennisball aus Kunststoff, wird auch „Polyball“ genannt und meist mit „40+“ gekennzeichnet. Mit der Änderung des Materials ging auch wieder eine leichte Änderung des Umfangs mit einher. Der neue Ball muss nun mindestens 40 mm groß sein, ohne Toleranz nach unten. Darum die Kennzeichnung „40+“.

Was ist der beste Plastikball?

Es gibt beinahe unendlich viele Testberichte über Tischtennisbälle:

Wenn man sich damit auseinandersetzt, fällt sofort die Widersprüchlichkeit der Testberichte ins Auge:

Was der eine als negativ kritisiert, sieht dagegen ein anderer gerade als Stärke dieses Balls. Das betrifft beinahe alle Prüfungskriterien wie Spinverhalten, runde Idealform oder Haltbarkeit.

Tischtennis ist ein Sport für Individualisten. Erfahrene Spieler wissen: Ein Tischtennisspiel wird im Kopf entschieden. Bleibt Erfolg aus, wird auch der Spielball schnell zum Sündenbock. Vieles ist abhängig von der Gewöhnung. Von daher ist der beste Spielball oft der, den man gewohnt ist.

Tatsächlich stellen sensible Profis aber auch fest, dass die Qualität der Bälle variieren kann, je nachdem, wie sie produziert, transportiert oder gelagert wurden. Objektive Aussagen sind schwer zu treffen. Offiziell geprüfte, selektierte 3-Stern-Bälle der Markenhersteller garantieren jedoch allesamt einen gewissen Qualitätsstandard. Der Rest sind hauptsächlich persönliche Vorlieben.

Für manchen Enthusiasten ist auch der richtige, charakteristische Klang des Balls beim Aufprall auf die Platte das entscheidende Kriterium.

Was ist der beste Tischtennisball für mich?

Tischtennis begeistert sowohl Hobbysportler als auch Profis. Ehrgeizige Vereinsspieler setzten andere Prioritäten als Ping Pong Spieler, die nur gelegentlich zu Ball und Schläger greifen.

Wünsche und Anforderungen an einen Tischtennisball können darum ganz unterschiedlich sein. Hobbysportler können auch mit preiswerten Bällen viel Freude beim Tischtennisspiel erleben. Bei trainierten Ballartisten dagegen kann schnell Frust aufkommen, wenn ein TT-Ball nur ein wenig von der Norm abweicht.

Für Qualitätsbälle muss man tiefer in die Tasche greifen:

Während Freizeitbälle in größeren Mengen schon für weniger als 20 Cent pro Ball angeboten werden. Kan ein Tischtennisball für den Vereinsbetrieb bis zu 3 € pro Ball kosten.

Rein zu Trainingszwecken gibt es Tischtennisbälle auch in den verschiedensten Farben.

Angeboten werden selbst zwei- oder dreifarbige Bälle. Sie machen die Rotation des Balls besser sichtbar und können selbst bei ambitionierten Spielern einen zusätzlichen Trainingseffekt haben.

Auch zweckentfremdet finden Tischtennisbälle ihre Liebhaber. So sollen bei der Ziehung der Lottozahlen traditionell beschriftete Tischtennisbälle verwendet werden.

Beliebt sind die kleinen, leichten Bälle auch bei Freizeitaktivitäten wie dem Bier Pong. Aber hier gelten sicher andere Auswahlkriterien als für das Spiel an der Tischtennisplatte.

Bier pong Tisch

Wo kann ich Tischtennisbälle kaufen?

Fast überall im Sporthandel werden auch Tischtennisbälle in unterschiedlicher Qualität angeboten. Daneben gibt es Spezialgeschäfte und Shops, die sich auf die Bedürfnisse von Tischtennisspielern konzentrieren. Sie sind erste Anlaufadresse für Vereinsspieler.

Für Hobby und Freizeit steht den Pingpong enthusiasten eine große Auswahl an Bällen im Internet zur Verfügung, die preislich und qualitativ stark variieren kann.

Aber hier gilt schlicht: Just for fun!

Geschrieben von Thomas Gonbauer,  am 18.04.2020
Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Seite zu ermöglichen. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
Akzeptieren
Ablehnen
Datenschutzerklärung